Fadenalgen bekämpfen

  • Guten Morgen. Seit 2 Jahren Kämpfe ich erfolglos gegen die Fadenalgen. Klar auszupfen oder den Befallenen Stein entfernen und nach ein paar Wochen wieder einsetzten sind Möglichkeiten die ich laufen mache! Da ich nicht ständig das Becken ausräumen möchte muss jetzt eine Auflösung her...nur leider konnte mir bis jetzt keiner einen Tip geben der funktioniert! Chemie sollte nicht unbedingt eingesetzt werden also bitte zuerst andere Tipps!


    Dankeschön8)

  • GH 7 KH 8 PH 6,2 Phosphat kann ich derzeit leider nicht messen, brauche einen neuen Test:rolleyes:

    Nitrate ist nicht nachweisbar.

    Beleuchtung läuft 10 Stunden am Tag. Mittagspause ist von 11-13 Uhr.


    Habe heute erfahren dass die Röhren vl zu alt sein können :/ Meine sind ca 2 Jahre....

    Gefüttert wird nur, was die Tiere wirklich fressen.

  • Hallo Heinz!


    Wenn es wirklich Fadenalgen sind, also dunkelgrün, fest und schnell wachsend dann hast Du gutes Wasser und gutes Licht.

    Ich nehme an die anderen Pflanzen wachsen gut?

    Passt also alles bis auch Deine Vorstellung wie ein Becken aussehen soll. ;-)


    In meinem Glashausbecken sterben derzeit Vallisnerien und Muschelblumen wegen Nährstoffmangel ab. Die Fadenalgen wuchern fröhlich weiter.


    Welche Algen fressenden Tiere sind im Becken. Und wie groß ist das Becken?


    Hier auch noch eine Seite zum Thema http://www.heimbiotop.de/algen.html#Fadenalgen

  • So das Problem ist nun vorüber :)


    Ein neuer Universaldünger schaffte Abhilfe :thumbup:

    Der Easylife deckt bei mir alle wichtigen Nährstoffe ab. Zwar Dossiere ich nur die Hälfte aber alle Pflanzen fühlen sich wohl und es sind keine Algen mehr in Sicht :)

    Danke an alle für eure Tips!


    Christa was machst du gegen den Mangel?